Juli 2018

Juli 2018

Artikel und Berichte rund um die AfD Hessen im Juni 2018. Sortiert nach Datum.

 

29.07.2018

mittelhessen

Union rutscht erstmals seit 2006 auf 29 Prozent ab

CDU/CSU ist in der Wählergunst einer Umfrage zufolge erstmals seit 2006 auf 29 Prozent abgerutscht. Im «Sonntagstrend» des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die «Bild am Sonntag» verlor die Union damit einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche. Weiterlesen…

 

27.07.2018

bnr (blick nach rechts)

Hessen-AfD: Von Eintracht entfernt

Bei der Wahl Ende Oktober in Hessen will die AfD auch in das 16. Landesparlament einziehen. Sie versucht es mit Parolen gegen den Islam, eine „Päderastenpädagogik“ und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Wirklich geeint ist der einstmals völlig zerstrittene Landesverband noch längst nicht. Weiterlesen…

 

25.07.2018

Lattenkreuz

Fischer erneuert AfD-Kritik: „Weg konsequent fortsetzen“

Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer hat seine Kritik an der rechtspopulistischen AfD erneuert und nochmals betont, dass im Verein des Bundesligisten keinerlei Platz für AfD-Anhänger und deren Gesinnung sei. Fischer hatte im Frühjahr als erster Klubchef klar bekräftigt, keine AfD-Mitglieder in seinem Verein haben zu wollen. Weiterlesen…

 

25.07.2018

Bundespresseportal

Kein Zweifel über den Charakter der AfD

Nach Angaben von Vertreterinnen und Vertretern der Gewerkschaften haben am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch am letzten Freitag in Hanau-Steinheim zwei mutmaßliche AfD-Anhänger einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach. Weiterlesen…

 

25.07.2018

Frankfurter Rundschau

Attacke auf Gewerkschafter verurteilt

Nachdem ein Gewerkschafter bei einer Kundgebung gegen eine AfD-Veranstaltung von Anhängern der Partei attackiert worden sein soll, haben SPD und Linke ihre Solidarität mit dem Betroffenen und dem DGB erklärt. Ein Angriff auf den Gewerkschaftsbund sei „ein Angriff auf uns alle“, teilte Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel mit. Weiterlesen…

 

25.07.2018

Frankfurter Rundschau

AfD Hessen veröffentlicht Wahlprogramm

Die hessische AfD fordert eine „deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus“ und wendet sich gegen eine „Frühsexualisierung“ von Kindern in Grundschulen und Kindergärten. Das sind zwei Themen ihres Programms zur hessischen Landtagswahl am 28. Oktober, das die Landessprecher Robert Lambrou und Klaus Herrmann am Dienstag verbreiteten. Weiterlesen…

 

24.07.2018

Mittelhessen

Umfrage: SPD schiebt sich wieder vor AfD

Berlin (dpa) – Die SPD hat einer neuen Meinungsumfrage zufolge in der Gunst der Wähler leicht zugelegt und damit die AfD wieder überholt. Im aktuellen Meinungstrend des Meinungsforschungsinstituts Insa für die «Bild»-Zeitung verbesserten sich die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt auf 18 Prozent, die AfD blieb unverändert bei 17,5 Prozent. Weiterlesen…

 

24.07.2018

Wiesbadener Kurier

Sympathien für Rechtsextreme: Der AfD-Kandidat Andreas Lichert wird wohl in den Landtag einziehen

WIESBADEN – Als „Neu-Rechter“ und „Kandidat mit rechtsextremen Kontakten“ ist Andreas Lichert bezeichnet worden. Und tatsächlich macht der 43-Jährige AfD-Politiker keinen Hehl aus seiner Sympathie für die Identitäre Bewegung, der Reiner Becker vom Demokratiezentrum Hessen nachsagt, sie vertrete rassistische Positionen. Weiterlesen…

 

24.07.2018

Frankfurter Rundschau

Attacke bei AfD-Kundgebung

Während einer Kundgebung gegen eine AfD-Veranstaltung am Freitag in Hanau soll ein Gewerkschafter von zwei AfD-Anhängern attackiert und bewusstlos gewürgt worden sein. Der Mann, der für den DGB als Ordner im Einsatz war, habe ein Schädel-Hirn-Trauma, Prellungen sowie eine kurzzeitige Amnesie erlitten und sei mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht worden. Weiterlesen…

 

24.07.2018

OP-Online

DGB beklagt Angriff auf Gewerkschafter bei Demo gegen AfD 

Wie die Polizei gestern bestätigte, ermittelt sie wegen des Verdachts der Körperverletzung. Am Rande der Gegenkundgebung ist es offenbar zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei AfD-Sympathisanten und einem Gewerkschafter gekommen. Weiterlesen…

 

24.07.2018

Hessenschau

Gewaltvorwürfe zwischen AfD und Gewerkschaftsbund

Nach einer AfD-Veranstaltung in Hanau werfen sich die Partei und Gegendemonstranten gegenseitig Gewalt vor: Ein Ordner der Gegenkundgebung soll von AfD-Anhängern bewusstlos gewürgt, ein AfD-Anhänger blutig geschlagen worden sein. Weiterlesen…

 

24.07.2018

AfD Kompakt

Hessen-Wahl: AfD lehnt Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung ab

Hanau (24. Juli 2018). Die beiden hessischen Landessprecher der AfD, Robert Lambrou und Klaus Herrmann, hegen Zweifel an einer Darstellung des DGB Südosthessen zu den Ereignissen auf der DGB-Demonstration gegen die AfD-Wahlkampfveranstaltung am vergangenen Freitag in Hanau und sehen darin eine Gewerkschaftskampagne gegen die Partei. Weiterlesen…

 

24.07.2018

Neues Deutschland

Gewerkschafter bei Anti-AfD-Protest gewürgt

Der Schock bei den Gewerkschaftern im Main-Kinzig-Kreis sitzt weiter tief. Ein Ordner einer vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten Demonstration gegen eine AfD-Veranstaltung ist am Freitag in Hanau von zwei Männern bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt worden. Die Täter sollen Anhänger der Rechtsaußen-Partei sein. Weiterlesen…

 

24.07.2018

VICE

Bei Anti-AfD-Demo in Hessen: Gewerkschafter wird gewürgt, bis er bewusstlos ist

Das Verhältnis zwischen der AfD und Gewerkschaften ist angespannter als der Wohnungsmarkt in München-Schwabing: Schon 2016 veröffentlichte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den Beitrag „21 Gründe, warum Gewerkschaften Rechtspopulisten wie AfD, Pegida und Co. ablehnen“. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Bayrischer Rundfunk

Polizei ermittelt nach AfD-Veranstaltung wegen Körperverletzung

Nach einer Veranstaltung der AfD und einer Gegendemonstration am Freitag in Hanau-Steinheim ermittelt die Polizei gegen drei Männer wegen des Verdachts der Körperverletzung. Zwei Männer im Alter von 71 und 74 Jahren sollen mit einem 43-Jährigen in Streit geraten sein, berichtete die Polizei am Montag in Offenbach. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Primavera24

AfD-Anhänger sollen Mann in Hanau gewürgt haben – Polizei ermittelt

Mit Entsetzen wenden sich die Hanauer Gewerkschaften an die Öffentlichkeit und berichten über einen Vorfall, der sich am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch am letzten Freitag (20. Juli) in Hanau-Steinheim ereignet hatte. Unter den Augen von Zeugen hatten zwei mutmaßliche Anhänger der AfD einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach. Weiterlesen…

 

23.07.2018

FOCUS

DGB entsetzt: Gewerkschafter bei Demo gegen AfD bewusstlos gewürgt

Unter den Augen von Zeugen haben zwei mutmaßliche Anhänger der AfD am Freitag, 20. Juli, in Hanau-Steinheim einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach. Der Vorfall ereignete sich am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch. Weiterlesen…

 

23.07.2018

TAG24

HABEN AFD-ANHÄNGER EINEN MANN BIS ZUR BEWUSSTLOSIGKEIT GEWÜRGT?

Nach einer Veranstaltung der AfD und einer Gegendemonstration am Freitag in Hanau-Steinheim ermittelt die Polizei gegen drei Männer wegen des Verdachts der Körperverletzung. Zwei Männer im Alter von 71 und 74 Jahren sollen mit einem 43-Jährigen in Streit geraten sein, berichtete die Polizei am Montag in Offenbach. Weiterlesen…

 

23.07.2018

OP-Online

Blutige Auseinandersetzung bei AfD-Veranstaltung

Nach einer Veranstaltung der AfD und einer Gegendemonstration am Freitag in Hanau-Steinheim ermittelt die Polizei gegen drei Männer wegen des Verdachts der Körperverletzung.  Zwei Männer im Alter von 71 und 74 Jahren sollen mit einem 43-Jährigen in Streit geraten sein, berichtete die Polizei am Montag in Offenbach. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Osthessen News

DGB entsetzt: Gewerkschafter bei Demo gegen AfD bewusstlos gewürgt

Der Vorfall ereignete sich am Rande des friedlichen Protestes gegen die Veranstaltung der AfD mit Beatrix von Storch. DGB Regionsgeschäftsführerin Ulrike Eifler reagierte fassungslos angesichts dieses Ausmaßes an roher und brutaler Gewalt: „Mich erschreckt die Skrupellosigkeit der Tat: am helllichten Tag, mitten in unserer Kundgebung und unter den Augen der Polizei – die Täter müssen sich sehr sicher fühlen. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Frankfurter Allgemeine

Polizei ermittelt nach AfD-Veranstaltung

Nach einer Veranstaltung der AfD und einer Gegendemonstration am Freitag in Hanau-Steinheim ermittelt die Polizei gegen drei Männer wegen des Verdachts der Körperverletzung. Zwei Männer im Alter von 71 und 74 Jahren sollen mit einem 43 Jahre alten Mann in Streit geraten sein, berichtete die Polizei am Montag in Offenbach. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Hessenschau

Zwei Anzeigen nach AfD-Veranstaltung in Hanau

Die Polizei ermittelt nach einer AfD-Veranstaltung in Hanau-Steinheim am Freitag gegen drei Männer wegen Körperverletzung. Zwei Männer im Alter von 71 und 74 Jahren sollen mit einem 43-Jährigen in Streit geraten sein. Am Ende sei der Streit handgreiflich geworden. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Frankfurter Rundschau

Martin Hohmann lobt Identitäre Bewegung

Der Applaus seines Publikums ist Martin Hohmann gewiss. Die Veranstaltung im Fuldaer Bürgerhaus Johannesberg ist für den AfD-Bundestagsabgeordneten aus dem nahen Neuhof eine Art Heimspiel. Dabei war die Frage, die er beim Bürgerdialog seiner Partei am vergangenen Donnerstag zu beantworten hatte, durchaus kritisch: die nach dem Verhältnis der AfD zur rechtsradikalen Identitären Bewegung (IB). Weiterlesen…

 

23.07.2018

Bayrischer Rundfunk

Polizei ermittelt nach AfD-Veranstaltung wegen Körperverletzung

Bei einer AfD-Veranstaltung und einer Gegendemonstration in Hanau-Steinheim (Hessen) ist es zu Gewalttaten gekommen. Die Polizei ermittelt bei AfD-Anhängern wie auch bei den Gegendemonstranten. Weiterlesen…

 

23.07.2018

Gießener Anzeiger

Hessen-CDU in der Asyl-Falle

Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts, die Maghreb-Staaten Marokko, Tunesien und Algerien sowie Georgien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären, steuert die schwarz-grüne Koalition in Hessen auf einen neuen Konflikt zu. Offiziell gibt man sich zugeknöpft. Weiterlesen…

 

20.07.2018

Preußische Allgemeine Zeitung

Im Windschatten der Bayernwahl

Im aktuellen unionsinternen Asylstreit wird gerne übersehen, dass nicht nur der CSU, sondern auch der CDU im Oktober eine Landtagswahl ins Haus steht. Zwei Wochen nach der Bayernwahl steht in Hessen die schwarz-grüne Landesregierung unter Führung des Merkel-Vertrauten und stellvertretenden CDU-Bundesvorsitzenden Volker Bouffier auf dem Prüfstand. Weiterlesen…

 

17.07.2018

Freie Welt

Sonntagsfrage bestätigt: AfD bleibt vor SPD

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, erhielte die AfD einen Stimmenanteil von 17,5 Prozent und damit unverändert einen halben Prozentpunkt mehr als die SPD. Die AfD bleibt somit auch unverändert auf dem zweiten Platz in der Parteienrangliste. Weiterlesen…

 

15.07.2018

Frankfurter Rundschau

Risse in der bürgerlichen Fassade

Zumindest nach Außen hin läuft für die Alternative für Deutschland (AfD) im Landkreis Fulda alles nach Plan. Bei den Kommunalwahlen im März 2013 holte die Partei aus dem Stand beinahe 15 Prozent, zog mit zwölf Vertretern in den Kreistag ein. Mit Martin Hohmann hat sie ein ebenso bekanntes wie umstrittenes Aushängeschild im Bundestag sitzen. Weiterlesen…

 

12.07.2018

WELT

Allein die AfD profitiert von der Flüchtlingskrise

Die Konkurrenz durch die AfD setzt den Volksparteien Union und der SPD schwer zu – noch hat sie kein Gegenmittel gefunden, um den Wählerschwund zu stoppen. Vor den nächsten Landtagswahlen schrumpft der Vorsprung vielerorts empfindlich. Weiterlesen…

 

01.07.2018

Tagesschau

AfD schießt sich auf CSU ein

Bei ihrem Bundesparteitag hat sich die AfD für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen positioniert. Sie versucht, die CSU als unkritische Erfüllungsgehilfin von Merkels Flüchtlingspolitik zu brandmarken. Weiterlesen…

 

01.07.2018

Wiesbadener Tagblatt

AfD-Parteitag geht weiter: Wahlkampf für Bayern und Hessen

In Augsburg geht am Sonntag der Bundesparteitag der AfD weiter. Es wird erwartet, dass die Rechtspopulisten den Wahlkampf für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen im Oktober einläuten wollen. Es sind die letzten beiden Landesparlamente, in denen die AfD noch nicht vertreten ist. Nach Umfragen dürfte die Partei mit über 10 Prozent in diese zwei Landtage einziehen. Weiterlesen…