Herzlich willkommen auf der Internetseite der AfD Hessen.

Kann man das glauben?

Frankfurt (12. Januar 2018). Die beiden Landessprecher der AfD Hessen, Klaus Herrmann und Robert Lambrou, zweifeln an der gestrigen Darstellung von Peter Fischer und Eintracht Frankfurt zu dem Kommentar „Ich tituliere AfD-Wähler als braunen Nazidreck“ und zu der Facebookseite PeterFischerEintracht. Eine Strafanzeige gegen Peter Fischer wegen Verdacht auf Volksverhetzung wird deshalb heute von beiden AfD-Landessprechern bei der Polizei eingereicht. Weiterlesen...

Peter Fischer beleidigt erneut öffentlich AfD-Wähler – AfD Hessen stellt Strafanzeige wegen Volksverhetzung

Frankfurt (10. Januar 2018). Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt, schrieb auf seiner Facebookseite „peterfischereintracht“ heute Morgen um 5:23 Uhr unter seinem aktualisierten Titelbild den Kommentar: „Ich tituliere Andersdenkende nicht als Nazis. Ich tituliere AfD-Wähler als braunen Nazidreck. Einfach mal auf deren Seiten die Unterhaltungen lesen. Rassisten durch und durch. Bitte einen ganz großen Bogen um die Eintracht Frankfurt machen!“ Weiterlesen...

Anstehende Termine:

no event

AfD Hessen erstattet Strafanzeige gegen Peter Fischer

Frankfurt (3. Januar 2018). Nach Abschluss der rechtlichen Prüfung hat der hessische AfD-Landesvorstand, vertreten durch die beiden Landessprecher Robert Lambrou und Klaus Herrmann, am heutigen Morgen Strafanzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung gegen den Präsidenten von Eintracht Frankfurt, Herrn Peter Fischer, gestellt. Weiterlesen...

AfD Hessen prüft juristische Schritte gegen Peter Fischer und bietet Vereinsvorstand von Eintracht Frankfurt erneut Gespräche an

Frankfurt (29. Dezember 2017). Der Landesvorstand der AfD Hessen bewertet die jüngsten Aussagen von Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt, als völlig inakzeptabel und prüft in den kommenden Tagen juristische Schritte.

Peter Fischer hatte gestern Nachmittag gegenüber HR-Sport, auch in Zusammenhang mit den Aufnahmeanträgen von Robert Lambrou und Klaus Herrmann, gesagt:  "Es gibt für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“ Weiterlesen...

AfD Hessen auf Facebook

SuperWebTricks Loading...

„Sport sollte die schönste Nebensache der Welt bleiben, auch bei Eintracht Frankfurt“


Frankfurt (28. Dezember 2017). Die beiden Landessprecher der AfD Hessen, Robert Lambrou und Klaus Herrmann, kritisieren die Aussage des Eintracht-Präsidenten Peter Fischer, „dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen“ und die Äußerung, es könne „niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt“. Sie weisen zudem die Behauptung von Peter Fischer, es gebe in der AfD „rassistische und menschenverachtende Tendenzen“ sowie Antisemitismus, entschieden zurück (siehe FAZ vom 28. Dezember 2017). Weiterlesen...

Neuer Landesvorstand gewählt

Frankfurt (23. Dezember 2017). Nachdem beim Landesparteitag im November 2017 die Bundesdelegierten gewählt worden waren, konnten die hessischen Landesdelegierten am 16. Dezember 2017 in Gießen-Allendorf erfolgreich den neuen Landesvorstand wählen. Weiterlesen...

JA Hessen

SuperWebTricks Loading...

Junge Freiheit TV – 12.01.2018

Sechs Millionen AfD-Wähler seien „Nazis“ und „braune Brut“, befand der Vereinspräsident des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Auch Antisemitismus unterstellt der Sportfunktionär der Partei. Doch stimmt das? Und wie glaubwürdig ist Peter Fischer als Vorkämpfer gegen „gesellschaftliche Fehlentwicklungen? Eine JF-TV Reportage über einen Streit, den keiner braucht.

Warum AfD-Landessprecher Robert Lambrou Eintracht-Mitglied werden will. Interview auf HR-Info – 29.12.2017